Hypnose bei Migräne

migraeneWir möchten Sie auf dieser Seite über Migräne informieren sowie einen Einblick darin vermitteln, auf welche Weise und unter welchen Umständen eine Hypnosetherapie an unserer Praxis für Sie sinnvoll sein kann.

Hypnose hilft, auch wenn alles andere versagt.
(James Braid, 1795-1860)

Migräne-Fakten

Die Migräne – von griechisch hemikranion“/“hemikrania – „halber Schädel“ – ist eine neurologische Erkrankung, die durch einen anfallsartigen, pulsierenden und halbseitigen Kopfschmerz gekennzeichnet ist, der oft von zusätzlichen Symptomen wie Übelkeit, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit oder Geräuschempfindlichkeit begleitet wird. Bei manchen Patienten geht einem Migräneanfall die so genannte „Aura“ voraus, während derer häufig optische oder sensible Wahrnehmungsstörungen auftreten.

Typische Auslöser für Migräne-Attacken sind:

  • Stress
  • Menstruation
  • unregelmäßiger Biorhythmus
  • Schlafmangel
  • Poststress-Entspannungsphase („Wochenendmigräne“)
  • unregelmäßiger Tagesablauf
  • Muskelverspannungen im Kopf-, Hals- und Schulterbereich
  • Wetterschwankungen
  • ernährungsbedingte Faktoren (Alkohol, Koffein-Entzug, Eis, Glutamat, tyramin- und histaminreiche Lebensmittel)
  • Arzneimittel, insbesondere gefäßerweiternde Substanzen (Vasodilatatoren)
  • Blitzlicht und flackernde Lichter
  • Reizüberflutungen wie übermäßiges Fernsehen oder sogar Lesen
  • Dehydrierung
  • starke körperliche Belastung
  • Nikotin (Aktiv- und Passivrauchen)

Wie kann die Hypnosetherapie gegen Migräne helfen?

Unsere Erfahrung zeigt, dass die Hypnosetherapie nach der Hypnos®-Methode sowohl symptom- als auch ursachenorientiert gegen die Migräne wirken kann.

Man kann sich die Erkrankung als eine Art „mangelnder Filterung“ vorstellen: All unsere Sinneseindrücke und Emotionen durchlaufen komplexe Systeme der Separation, die normalerweise dazu führen, dass Relevantes von Irrelevantem getrennt wird und die Reizfülle für Geist und Organismus erträglich wird.

Funktioniert diese Selektion nicht richtig, „überdreht“ das Nervensystem. Werden seine Kapazitäten dauerhaft überlastet, so erfolgt irgendwann ein Zusammenbruch (der „Anfall“). Anschließend kommt es zu einer Art Neuordnung des Nervensystems, wie bei einem Computer, den man nach einem Absturz neu herauffährt.

Die Hypnosetherapie kann dem Erkrankten zu verstehen helfen: Der Körper ist solidarisch. Der Körper kümmert sich. Schmerz ist laute Klage, die einen Zweck erfüllen soll, die aufmerksam macht „Wende dich mir zu! Es ist etwas in Unordnung geraten!“

Migräne verlangt also praktisch und emotional nach Rückzug und Reizabschirmung, nach Introspektion und Selbstzuwendung. Die Hypnosetherapie kann dem Unbewussten die Gelegenheit geben, die sonst als Schmerz vorgetragene Botschaft im Zustand tiefer neuronaler Entspannung konstruktiv zu formulieren und so deutlich zu machen, was es wirklich braucht, um dauerhaft zu gesunden.

Die Hypnosetherapie kann – je nach Migräne-Typ und Mensch – folgende Veränderungen bewirken:

  • Schmerzreduktion und Schmerzdissoziation: Tiefe Schmerzerholung und heilsame Bilder der wohltuenden Loslösung vom schmerzenden Körper können deutlich den Umgang mit dem Schmerz verbessern sowie die Intensität des Schmerzes selbst mindern
  • Reizabschirmung: Der Klient kann lernen, sich auf gute, konstruktive Weise vor Überlastung zu schützen
  • Tiefe neuronale Entspannung während der hypnotischen Trance kann auf effektive und natürliche Weise die Erholung des durch Schmerz und Medikamente belasteten Organismus‘ fördern
  • Unbewusste und körperliche Selbstheilungspotenziale können (re-)aktiviert werden und befördern die nachhaltige Gesundung: Die Durchblutung kann suggestiv und energetisch harmonisiert werden, so dass das schmerzauslösende Geschehen im Hirn direkt beeinflusst wird
  • Moderne energetische Techniken können den Energiefluss in Balance bringen und Blockaden wie Wut, Angst, Scham lösen
  • Konfliktlösende hypnotherapeutische Interventionen können die Seele und damit den Organismus entlasten
  • Schuldgefühle, Selbstzweifel und unbewusste Selbstbestrafungstendenzen können effektiv bearbeitet werden
  • Ein möglicher unbewusster Sekundärgewinn (Vorteil, der dem Erkrankten in seiner Umwelt durch die Erkrankung entsteht) kann aufgedeckt und transformiert werden
  • Wunscherforschung: Was fehlt wirklich, was braucht es, um ein Leben in Balance zu leben?

Ihre Hypnosetherapie bei Migräne

  • Individuelle Hypnosetherapie nach der Hypnos®-Methode
    innerhalb von nur 2 bis 5 Intensivsitzungen.
    Sie buchen nur so viele Sitzungen, wie Sie wirklich benötigen.
    Lassen Sie sich unter 030 4000 97 80 ausführlich und unverbindlich beraten,
    um alles über die auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Hypnosetherapie herauszufinden.
  • plus 1 Stunde telefonische Begleitung durch Ihren Therapeuten
  • plus Vermittlung kraftvoller Selbsthilfe-Techniken
  • plus Audiomaterial als CD oder MP3, individuell für Sie erstellt
  • plus Erlernen der Selbsthypnose
  • plus Selbsthypnose-Vertiefungs-CD oder -MP3
  • plus individuelle Handouts

Wie groß soll der Abstand zwischen den Sitzungen sein? Was kostet die Hypnos®-Therapie? Wie funktioniert die Ratenzahlung?
Alle wichtigen Fragen zur Therapie-Organisation beantworten wir gesammelt auf der Seite Preise und Vorteile.

 

*Ihr Hypnoseschalter – die sitzungs-flankierende Selbsthypnose!

Die durch die Hypnos®-Therapeuten entwickelte Selbsthypnosetechnik „Schalterhypnose“ ist eine in vielen Fällen hocheffektive Technik zur körperlichen und geistigen Selbstbeeinflussung.

So können eigene Suggestionen in hypnotischer Trance im Unterbewusstsein verankert und dadurch oftmals anhaltende Resultate erzielt werden.
Durch einen in Tiefentrance geankerten Befehl und ein eigens hierfür entwickeltes Trainingsmodul innerhalb der ersten zwei Sitzungen ist es möglich, eine Art „Hypnose-Reflex“ zu etablieren.
So werden Sie sich – ein optimales Einhalten des Übungsplanes vorausgesetzt – an jedem Ort in jeder Situation in tiefe Hypnose und sogar in Wachhypnose versetzen können.
Unsere Erfahrung zeigt, dass diese Methode einen deutlich verbesserten Zugriff auf innere Potenziale ermöglicht und die Fähigkeit zur Selbstregulierung erheblich verbessert.

 

Erfahrungsbericht einer Migräne-Patientin

Dieser Bericht wurde uns von einer Patientin nach frühzeitig abgeschlossener Hypnosetherapie im Herbst 2020 zugesandt.
„Diagnose: Migräne
Mein Ziel war es, wieder deutlich an Lebensqualität zu gewinnen, die mir aufgrund übermäßiger Migräneanfälle abhanden gekommen war.
Seit ich 8 Jahre alt bin, leide ich unter Migräne, die bei fast allen Anfällen neben dem unerträglichen Schmerz auch mit Lichtempfindlichkeit, Geruchsempfindlichkeit, Geräuschempfindlichkeit sowie Übelkeit und Erbrechen einhergeht. In den letzten 20 Jahren gab es immer wieder Phasen mit wenigen oder auch sehr häufigen Anfällen. In den letzten paar Jahren wurde es jedoch immer schlimmer, bis ich im August 2020 an ca. 5 Tagen pro Woche an Migräne litt. Bei der Arbeit habe ich sehr viel gefehlt und mein Privatleben bestand nur noch darin, im Bett zu liegen, da ich die wenigen Kräfte nur noch für die Arbeit mobilisieren konnte. Auch Maßnahmen, wie Akupunktur, autogenes Training und progressive Muskelentspannung,  die ich in den letzten Jahren ausprobiert habe, haben nie einen nachhaltigen Erfolg erzielt, sondern nur für kurze Zeit Linderung verschafft.
Ein Bekannter hat mir Ende 2019 dann die Hypnose empfohlen, da er selbst bei anderen Leiden gute Erfolge erzielen konnte. Lange habe ich überlegt, da ich mir nicht vorstellen konnte, dass Hypnose bei Migräne helfen kann. Als der Leidensdruck im August 2020 dann allerdings unerträglich wurde, habe ich für September Termine zur Hypnose im Hamburg bei Frau von Stengel ausgemacht.
Bereits der erste 2 1/2-stündige Termin Anfang September hat mir in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet. Im Gespräch mit Kerstin von Stengel wurde schnell klar, dass die Migräne Reaktion meines Körpers auf einen innerlichen Stresszustand ist, in dem ich mich permanent befand. Ich hatte den Zwang, alles perfekt machen zu wollen, egal ob beruflich oder privat. Mir war zuvor nicht bewusst, dass es nicht allen so geht und dass es durchaus normal/in Ordnung wäre, auch mal gedanklich abzuschalten und zu entspannen. Dies war mir so nicht möglich. In der Hypnose konnte ich dann herausfinden, dass sich dieses Verhalten bereits im frühesten Kindesalter durch traumatische Erfahrungen manifestiert hat. An Erlebnisse aus diesem Alter kann man sich im „Normalzustand“ nicht erinnern, die Hypnose ermöglicht dies jedoch. Den Zusammenhang mit meiner Migräne hätte ich also selbst nie herstellen können. Bereits durch die erste Hypnosesitzung ist es mir gelungen, nicht nur rational, sondern auch emotional mit den traumatischen Erlebnissen „abzuschließen“.
Seit dieser Sitzung, die mittlerweile 8 Wochen her ist, habe ich keinen Migräneanfall mehr gehabt. In den 10 Jahren zuvor war ich nie länger als 1 Woche am Stück schmerzfrei. Auch sonst fühle ich mich im Alltag jetzt ausgeglichen und entspannt, da ich nicht mehr das Gefühl habe, es allen Recht oder alles perfekt machen zu müssen. Dadurch habe ich endlich wieder ein Privatleben, das sich außerhalb meines Bettes abspielt, da ich auch die Kraft für Unternehmungen habe. Mir geht es jetzt rundum gut.
Insgesamt war ich 4 Stunden an 3 Terminen bei Kerstin von Stengel und es war jeden Cent wert. Ich habe so viel Lebensqualität dazu gewonnen, die unbezahlbar ist.
Kerstin, ich möchte dir hiermit noch einmal für alles danken. Du hast es mir sehr leicht gemacht, mich emotional zu öffnen, was mir zuvor immer sehr schwer fiel. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und würde jederzeit wieder zu dir kommen.“

Lassen Sie sich zur Hypnosetherapie bei Migräne beraten!

 

Das Hypnos-Team ist mit verschiedenen deutschen und internationalen Fach-Organisationen verbunden. Nikolai Hanf-Dressler ist im Dezember 2016 für 5 Jahre in die Prüfungskommission des Berufsverbandes der Hypnosetherapeuten ernannt worden.

american-board-hypnotherapy freie-gesellschaft-hypnosebundesverband-hypnoseinstitute-clinical-hypnotherapy-psychotherapynational-guilde-of-hypnotherapy deutscher-verband-hypnoseBerufsverband-Hypnosetherapeuten_logo_Schriftzug

Hypnos CD- und Buch-CoverLernen Sie das im Ullstein-Verlag erschienene Buch sowie die Audio-CD der Leiter des Hypnos®-Zentrums kennen.

Mehr Infos zum Angstfrei-Buch

Mehr Infos zur Trance-CD