Seminarteilnehmer berichten

Indikation: Raucherentwöhnung

Gabriele K., Berlin

Liebe Carolin,
ich war am 10.10.2014 zur Raucherentwöhnung bei Dir und bin begeistert, weil ich seit diesem Datum nach 40 Jahren rauchen keine Zigarette mehr angefasst habe und es mich nicht einmal stört, wenn andere rauchen. Ich habe gestern Eure Adresse weiter gegeben, weil Kollegen von mir sich interessiert gezeigt haben.
Ich kann Euch guten Gewissens weiter empfehlen, weil mit der Hypnose auch die Sucht geheilt wurde und mir die Abstinenz nichts ausmachte.

Indikation: Raucherentwöhnung

Gabi Kunert

Ich war am 10.10.2014 zur Raucherentwöhnung bei Hypnos in der Friedrichstr. 132 in Berlin und bin begeistert, weil ich seit diesem Datum nach 40 Jahren rauchen keine Zigarette mehr angefasst habe und es mich nicht einmal stört, wenn andere rauchen. Ich habe gestern Eure Adresse weiter gegeben, weil Kollegen von mir sich interessiert gezeigt haben.
Ich kann Euch guten Gewissens weiter empfehlen, weil mit der Hypnose auch die Sucht geheilt wurde und mir die Abstinenz nichts ausmachte.

Begeisterung und Freude

Sigrid, Hamburg, Teilnahme am HypnoCamp

Liebe Katharina,

ich bin noch immer sehr erfüllt von eurem Seminar. Das war einfach einzigartig. Du und Nikolai, Ihr habt in mir und in uns allen so viel Begeisterung und Freude hervor gerufen. Dafür kann ich Euch beiden nur von ganzem Herzen danken.

(…)
Ich wünsche dir und Nicolai alles Glück dieser Welt und freue mich, euch ganz bald wieder zu sehen.

Mit Herzensgrüßen

Sigrid

Indikation: Generalisierte Angststörung

S. Sommer, Potsdam

Erstmal vielen lieben Dank für die schönen Sitzungen bei Ihnen. Ich kann nur von Glück reden, daß meine Ängste mich zu Ihnen geführt haben. Ich habe wieder zu mir selber gefunden, mit Stärken die ich vorher garnicht so wahrgenommen habe. Es ist ein tolles Gefühl, nicht ständig an seine eigenen Ängste denken zu müssen. Und wenn es doch mal Situationen gibt, wo die Angst in mir hoch kommt, weiß ich, durch die erlernten Übungen damit umzugehen.
Viele liebe Grüße!

Selbsthypnose-Seminar: Bereichert

Lillemor Mallau, Berlin

Wunderschön eingerichtete Räumlichkeiten, emphatische, motivierte und professionelle Mitarbeiter.
Ich war dieses Wochenende zu einem Selbsthypnose Seminar, es hat wunderbar geklappt. Ich habe mich immer gefragt, ob das bei mir überhaupt möglich ist, aber es ist.
Es hat mich sehr bereichert.

Indikation: Raucherentwöhnung

Herr und Frau K., Berlin

Liebe Katharina, (meine Frau) und ich wünschen Dir/Euch frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.
Wir haben tatsächlich keine Zigarette mehr geraucht, seit wir bei Dir waren.
Ich habe sogar ein ganzes Buch geschrieben, ohne zu rauchen, unglaublich, auch wenn ich dabei manchmal wie ein Tiger im Zimmer hin und hergelaufen bin. (Ab 11. Januar ohne Nikotingeruch im Handel).
Ich habe auch immer mal wieder Gelüste, aber die Freude, es nicht zu tun, überwiegt ganz eindeutig – unterstützt vom Wissen, dass einmal nicht keinmal ist. Herzliche Grüße!

Indikation: Gewichtsreduktion

Kathrin Senzig, Berlin

Ich wollte mich heut endlich mal bei dir bedanken für die Hypnosesitzung, Es ist ja jetzt erst 14 tage her, seit ich bei dir war und: Ich habe jetzt schon 3kg runter und das ganze ohne zu hungern!!! Esse jetzt nur noch, wenn ich wirklich hungrig bin und meine Gedanken kreisen auch nicht mehr ständig ums essen.. ich bin total froh und dankbar, daß das so gut klappt, hätte ich nicht gedacht! Hab dich schon weiter empfohlen an meine schwester, sie kommt sicher auch mal demnächst bei dir vorbei…
Also, vielen lieben dank nochmals!

Indikation: Rauchen

Dirk, Berlin

Hallo Julia,

ich hoffe, dass „Du“ ist nach so langer Zeit noch okay… Hatte so oft vor, Dir zu schreiben, Dir zu berichten, wie einfach die Dinge sind, wie lebenserfüllend dieses wunderbare Gefühl! RAUCHFREI- immer noch, so unkompliziert, als wäre es nie anders gewesen.

Es gab nicht einen Moment, der mich aus der Bahn warf, nicht eine Situation, die mich auf die Probe gestellt hat, alles ist so einfach! Nach fast einem Jahr! Ihr vollbringt wahre Wunder! Vielen Dank für Alles! Herzliche Grüße, D.A.

Indikation: Panikstörung, Schlafstörung

Jana B., Hamburg

Meine Hypnosetherapie ist nun ungefähr ein halbes Jahr her und ich muss sagen, es geht mir so gut wie nie zu vor, beziehungsweise wie seit langer Zeit nicht mehr.

Einmal zu meiner Problematik: Ich bin jetzt Mitte 20 Jahre alt und in meiner Abizeit, mit Anfang 18, habe ich eine sehr schlimme Schlafstörung bekommen, inklusive Panikstörung, von einer Nacht auf die andere. Egal was ich versucht habe, es ging nicht weg, anfangs dachte ich auch noch, nach dem Abi würden die Probleme wieder weggehen, aber leider auch nicht.
Dadurch war ich eigentlich komplett in meinem Leben eingeschränkt, ich konnte irgendwann nicht mehr nach 8 ins Bett gehen, aus Angst dann Panik zu bekommen, denn je früher ich ins Bett ging desto geringer die Wahrscheinlichkeit. Alles hat sich verselbstständigt.
Dadurch konnte ich allerdings abends nichts mehr mit meinen Freunden unternehmen, nicht mehr feiern, nicht mehr auf Festivals, bei niemandem mehr übernachten und niemand konnte mehr bei mir übernachten, was auch meine damalige Beziehung sehr problematisch machte.
Ich dachte den ganzen Tag nur über Schlafen nach, je später es wurde desto größer die Angst, das Thema beherrschte mein Leben. Das Schlimmste war eigentlich die Zukunftsangst: Wie soll ich jemals ein normales Leben führen, studieren, arbeiten, wenn ich nicht mehr schlafen kann?
Und zusätzlich diese Einsamkeit in der Nacht, wenn alle schlafen. Ich habe dann mein Studium trotz Schlafstörung begonnen und etwas später dann auch eine Psychotherapie, die mir leider nicht wirklich geholfen hat. Ich hatte auch Schlaftabletten für den Notfall bekommen, die ich allerdings nicht zu häufig nehmen durfte wegen der Abhängigkeit, da ich auch schon eine andere Sorte genommen hatte, eine Toleranz aufbaute und das spätere Absetzen dann sehr schlimm war. Zu der Zeit hatte ich schon von einer Frau persönlich erfahren, dass bei ihr die Hypnose bei ihrer Schlafstörung geholfen hatte und da ich mittlerweile einfach nicht mehr weiterwusste, sah ich dies dann auch als meine letzte Chance auf Besserung.
Ich habe mich dann direkt bei Hypnos gemeldet, auch sofort eine Rückmeldung bekommen und innerhalb eines Monats hatte ich dann sogar schon meinen ersten Termin.

Die Atmosphäre war entspannt und locker, Kerstin war sehr nett und hat mir die Nervosität genommen und mein Vertrauen in die Wirksamkeit der Hypnose gestärkt.
Bereits nach der ersten Sitzung war meine Panik weg und wenn ich dann nicht schlafen konnte, hatte ich keine Angst mehr, obwohl ich immer noch Angst hatte, das sei nur Zufall und die Angst würde wiederkommen. Mit den weiteren Sitzungen (ich hatte insgesamt 4) funktionierte die Hypnose immer besser, mir wurde auch die Angst vor der Angst genommen und ich habe sehr viel über mich und mein Unterbewusstsein erfahren.
Ich habe auch die Selbsthypnose erlernt, die ich immer noch regelmäßig anwende. Durch eine aufgenommene „Hypnose für zu Hause“, die ich mir erst jeden Abend und dann wie geplant immer seltener angehört habe, konnte ich dann auch wieder immer besser schlafen, ich bemerkte immer mehr Fortschritte. Durch die Nachbetreuung wusste ich, dass ich mich auch immer melden konnte, hätte es wieder Probleme gegeben, beispielsweise hat Kerstin mich auch nach der Trennung meines Freundes unterstützt, wodurch ich diese besser überwinden konnte.

Seitdem ist mein Leben wieder normal. Ich kann wieder lange wach bleiben, ohne nervös zu werden und kann (meistens) normal ein- und durchschlafen. Die Panik ist komplett weg. Auch wenn es mal Nächte gibt, in denen ich schlecht schlafe, was ja auch normal ist, empfinde ich das nicht mehr als schlimm, was ich mir nie zu träumen erhofft hätte. Ich kann wieder mit Freunden weggehen, wir können wieder „Sleepover“ veranstalten und ich fahre jetzt bald mit einer Freundin in Urlaub. Im Studium ist mein Leben auch um einiges leichter geworden, vor Prüfungen muss ich keine Angst mehr haben, nicht schlafen zu können und ich kann auch abends länger für das Studium arbeiten. Ich konnte vorher auch automatisch nicht schlafen, wenn ich wusste, ich muss am nächsten Tag früh aufstehen, auch dieses Problem ist verschwunden.
Ich kann wirklich sagen, ich würde Hypnose jedem empfehlen (was ich im Übrigen auch tatsächlich mache). Ich hatte nie mit so gutem und schnellem Erfolgen gerechnet, ich hatte nie erwartet, dass meine Schlafstörung und besonders die Panik wirklich jemals wieder weggehen würden. Die Therapie hat mein Leben komplett zum Guten verändert, ich kann es endlich wieder genießen, habe Hoffnung und bin angstfrei und das eigentlich schon seit der ersten Sitzung und nach nur so kurzer „Therapiezeit“. Ich habe in meinem Leben nie eine bessere Entscheidung getroffen, als eine Hypnose zu machen, und würde es trotz der Kosten jederzeit wieder tun, falls ich einmal wieder ein so großes Problem habe. Es ist total beruhigend, zu wissen, dass es etwas gibt was einem in eigentlich allen schlimmen Situationen so gut und vor allem schnell helfen kann, wenn alles andere versagt.

Hier noch einmal von ganzem Herzen danke an Kerstin und das gesamte Hypnos-Team (auch von meinen Eltern), ihr seid super, macht weiter so!
liebe Grüße, Jana

Indikation: Prüfungsangst, Konzentrationsschwäche

Monika Gorcyzka, Frankfurt/Oder

Ich war einfach unfähig mich auf meine Prüfungen vorzubereiten, zu lernen und meine Gedanken zu konzentrieren. Dadurch wusste ich eigentlich schon, dass ich beim damals anstehenden Jura-Examen durchfallen würde. Mit der panischen Angst vor der Prüfung und davor, ein zweites Mal zu scheitern brachte mich eine Bekannte auf HYPNOS, wo ihr selbst in einer Krise toll geholfen werden konnte. In der darauf folgenden Therapie im Hypnose-Zentrum wurde mir mehr und mehr bewusst, dass ich nicht so richtig wusste, ob ich diesen Beruf wirklich ausüben wollte. Der Beruf einer Anwältin war von meinen Eltern vorgeschlagen, ja regelrecht bestimmt worden. Ich selbst hatte bis zu diesem Zeitpunkt keine eigene Idee, was ich eigentlich wollte. Nachdem Herr Hanf-Dressler mir versicherte, es sei auch in Ordnung, ein Examen zum „Schein“ zu machen, auch wenn ich diese Berufslaufbahn dann nicht einschlagen würde, arbeiteten wir an meiner Fähigkeit, mich in einen so genannten „Learner’s State“ zu bringen um mich so besser konzentrieren zu können. Unter Hypnose probten wir diverse Prüfungssituationen durch und mir wurde eine Technik gezeigt, wie ich durch einen bloßen Fingernageldruck auf einen speziellen Punkt meiner rechten Hand, meine Angst vor der Prüfung im limbischen System blockieren konnte. In der zweiten Sitzung vertieften wir eine neue Selbsthypnose-Technik, wie ich in Hypnose konzentriert über Stunden lernen konnte, und das gelernte Wissen sicher abrufen konnte. Diese Erfahrung war einfach unglaublich! Obwohl ich sicher noch eine dritte Sitzung brauchen werde, um meine eigenen Neigungen zu entdecken, bin ich so dankbar, jetzt gut und stressfrei durch das Examen gekommen zu sein. Ich kann auch jederzeit meine starken Ressourcen über einen eigenen Hypnose-Trigger in allen Bereichen meines Lebens einbringen. Die Investition von doch ziemlich stattlichen 880,- € machen sich für mich auch nach der Prüfung absolut bezahlt.

Das Hypnos-Team ist mit verschiedenen deutschen und internationalen Fach-Organisationen verbunden. Nikolai Hanf-Dressler ist im Dezember 2016 für 5 Jahre in die Prüfungskommission des Berufsverbandes der Hypnosetherapeuten ernannt worden.

american-board-hypnotherapy freie-gesellschaft-hypnosebundesverband-hypnoseinstitute-clinical-hypnotherapy-psychotherapynational-guilde-of-hypnotherapy deutscher-verband-hypnoseBerufsverband-Hypnosetherapeuten_logo_Schriftzug

Hypnos CD- und Buch-CoverLernen Sie das im Ullstein-Verlag erschienene Buch sowie die Audio-CD der Leiter des Hypnos®-Zentrums kennen.

Mehr Infos zum Angstfrei-Buch

Mehr Infos zur Trance-CD