Generalisierte Angststörung

generalisierte-angststoerungWir möchten Sie auf dieser Seite über die Generalisierte Angststörung informieren sowie einen Einblick darin vermitteln, auf welche Weise und unter welchen Umständen eine Hypnosetherapie an unserer Praxis für Sie sinnvoll sein kann.

Über die Generalisierte Angststörung

Die Generalisierte Angststörung äußert sich in unkonkreter, eben „generalisierter“ und anhaltender Angst, häufig ist diese verbunden mit motorischer Unruhe und Spannung, vegetativer Symptomatik, Schlafstörungen und Oberbauchbeschwerden.

Menschen, die unter einer Generalisierten Angststörung leiden, wuchsen häufig mit einem überbesorgten Elternteil auf, dessen ängstliche Grundhaltung sie übernahmen. Nicht selten scheint es fast eine Familientradition zu geben, die darin besteht, Sorgen und Problemen übermäßig viel Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen.

Für die Betroffenen gilt es, im Rahmen der Hypnotherapie eine positiv-realistische Lebenseinstellung zu entwickeln, die es auf konstruktive und innerlich befreite Weise erlaubt, Probleme zu lösen, ohne von Ängsten dominiert zu sein.

Wie kann die EHT®-Hypnosetherapie bei einer Generalisierten Angststörung helfen?
Grund für die außerordentlich hohe und rasche Wirksamkeit der Hypnos®-Hypnosetherapie bei Generalisierter Angststörung ist die Verbindung aus zutiefst entspannender Hypnose und modernsten Energetischen Angstlösungs-Verfahren. Bei der Generalisierten Angststörung kommt es vor dem Hintergrund einer angstfokussierten Prägung und damit bereits bestehender Vulnerabilität auf unbewusster psychischer sowie auf energetischer Ebene zu einer objektiv betrachtet un-sinnigen Koppelung zwischen Gedanken/Situationen und einem negativen seelischen und körperlichen Gefühl.Genauso wie es aber durch diese Koppelung zur Konditionierung einer Angstreaktion und deren Generalisierung gekommen ist, lässt sich durch eine Entkoppelung eine Konditionierung im gegenteiligen Sinne bewirken. Um diese notwendige Entkoppelung einleiten zu können, ist der hochsuggestible, neuronal entspannte Zustand der hypnotischen Trance die ideale Grundlage. Einerseits lassen sich in diesem Zustand belastende Gedanken schleifen und Situationen weitaus besser vergegenwärtigen als im wachbewussten Zustand, andererseits stehen in der Trance gleichzeitig seelische Ressourcen für Freude und Entspannung zur direkten Verfügung. Während der Sitzung begeben sich Therapeut und Klient so gemeinsam in die angstauslösenden Situationen, um imaginativ – wie “an Ort und Stelle” – die energetischen Blockaden zu lösen und damit die gewünschte Entkoppelung herbeizuführen.

Während dieses Prozesses kann sich der Klient jederzeit sicher und geführt fühlen, er kann die Veränderung – das deutlich spürbare Auflösen der Symptomatik – genießen!

 

Wie kann die EHT®-Hypnosetherapie bei einer Generalisierten Angststörung helfen?

Grund für die außerordentlich hohe und rasche Wirksamkeit der Hypnos®-Hypnosetherapie bei Generalisierter Angststörung ist die Verbindung aus zutiefst entspannender Hypnose und modernsten Energetischen Angstlösungs-Verfahren. Bei der Generalisierten Angststörung kommt es vor dem Hintergrund einer angstfokussierten Prägung und damit bereits bestehender Vulnerabilität auf unbewusster psychischer sowie auf energetischer Ebene zu einer objektiv betrachtet un-sinnigen Koppelung zwischen Gedanken/Situationen und einem negativen seelischen und körperlichen Gefühl.Genauso wie es aber durch diese Koppelung zur Konditionierung einer Angstreaktion und deren Generalisierung gekommen ist, lässt sich durch eine Entkoppelung eine Konditionierung im gegenteiligen Sinne bewirken. Um diese notwendige Entkoppelung einleiten zu können, ist der hochsuggestible, neuronal entspannte Zustand der hypnotischen Trance die ideale Grundlage.

Einerseits lassen sich in diesem Zustand belastende Gedanken schleifen und Situationen weitaus besser vergegenwärtigen als im wachbewussten Zustand, andererseits stehen in der Trance gleichzeitig seelische Ressourcen für Freude und Entspannung zur direkten Verfügung. Während der Sitzung begeben sich Therapeut und Klient so gemeinsam in die angstauslösenden Situationen, um imaginativ – wie “an Ort und Stelle” – die energetischen Blockaden zu lösen und damit die gewünschte Entkoppelung herbeizuführen.

Während dieses Prozesses kann sich der Klient jederzeit sicher und geführt fühlen, er kann die Veränderung – das deutlich spürbare Auflösen der Symptomatik – genießen!

Ihre Therapie

Therapiedauer
Bei der EHT®-Hypnosetherapie handelt es sich um eine zeitlich klar begrenzte Therapie.
Bei Generalisierter Angststörung ist Ihre Therapiedauer in der Regel auf 6 bis 8 Sitzungen begrenzt.
Jede dieser Sitzungen umfasst 2 Therapiestunden.
Für Klienten, die aus anderen (Bundes-)Ländern anreisen, besteht u.U. die Möglichkeit, jeweils 2 Sitzungen an einem Tag durchzuführen.
Der therapeutische Prozess wird durch telefonische Betreuung zwischen und nach den Sitzungen begleitet.

Unsere Leistungen
EHT®-Intensiv-Sitzung bei Generalisierter Angststörung
Inklusive Ihrer kostenfreien telefonischen Nachbetreuung
Inklusive Ihrer individuellen Arbeitsmaterialien und EHT®-Hypnose-CDs
EHT®-Hypnose
EFT, DMT, TAT, EMDR, NAEM, NLP, Time-Line-Therapy u.a. – je nach Problematik
zusätzliche Vermittlung kraftvoller Selbsthilfetechniken, u.a.:
EHT®-Direct-Drive- die sitzungs-flankierende Selbsthypnose!
Die durch die Hypnos®-Therapeuten entwickelte Selbsthypnosetechnik EHT®-Direct-Drive ist eine in vielen Fällen hocheffektive Technik zur körperlichen und geistigen Selbstbeeinflussung. So können eigene Suggestionen in hypnotischer Trance im Unterbewusstsein verankert und dadurch oftmals anhaltende Resultate erzielt werden. Durch einen in Tiefentrance geankerten Befehl und ein eigens hierfür entwickeltes Trainingsmodul innerhalb der ersten zwei Sitzungen ist es möglich, eine Art “Hypnose-Reflex” zu etablieren. So werden Sie sich – ein optimales Einhalten des Übungsplanes vorausgesetzt – an jedem Ort in jeder Situation in tiefe Hypnose und sogar in Wachhypnose versetzen können. Unsere Erfahrung zeigt, dass diese Methode einen deutlich verbesserten Zugriff auf innere Potenziale ermöglicht.

 

Angstpatienten berichten

Sehen Sie hier einen Auszug der Berichte, die Patienten uns während und nach ihrer Hypnotherapie schrieben. Alle Berichte finden Sie hier.

 

Indikation: Panikstörung

Rieke, Berlin

IMG_7266 IMG_7263IMG_7264

Indikation: Migräne

Susanne Schubert, München

Bezüglich meiner Migräne muss ich auf eine lange Leidensgeschichte zurückschauen. Ich hatte schon unzählige Medikamente verschrieben bekommen. Wenn es ganz so arg wurde, nahm ich diese „Hämmer“ auch ein, aber am liebsten wollte ich darauf verzichten, weil ich mich immer so „belämmert“ fühlte und kaum mehr in der Lage war, etwas zu arbeiten. Herr Hanf-Dressler verhielt sich zu nächst etwas skeptisch und wies mich darauf hin, dass er wohl mir keinen Gefallen tun würde, wenn er meinen wichtigsten „Spannungsmelder“ sozusagen wegtherapieren würde. Ich meinte darauf, ich habe ja noch einen, meinen Magen! Herr Hanf-Dressler empfahl mir, meine Gedanken mitzuteilen, was wohl im emotionalen Bereich mit dazu beitragen könnte, dass ich in diese Spannung gerate. Im Verlauf der Hypnose-Sitzung wurde mir bewusst, dass das mit der Erziehung meiner Kinder zu tun hat. Ich habe oft andere Ansichten als mein Mann. Das führte häufig zu Streit in der Familie. Außerdem war ich arbeitsmäßig oft überlastet. Ich fühlte mich auch von meiner Mutter im Stich gelassen, weil diese nur in der Welt rumreist, aber keine Zeit mehr zum Helfen hat. Das ist früher anders gewesen, aber sie sagt, sie „kann“ mit ihren Teenager-Enkeln nicht mehr. In Hypnose brach ich in Tränen aus, weil ich mich erinnerte, wie ich von meinem Vater und meiner Mutter oft geschlagen wurde, wenn ich Widerworte gab. In der ersten Sitzung wurde mir bewusst, dass ich gelernt hatte, den Mund zu halten und dafür Kopfweh bekommen hatte. In der zweiten Sitzung konnte ich meinen Eltern vergeben und das Nein-Sagen angehen. Mit Hilfe von telefonischen Coachings lernte vor der ganzen Familie Veränderungen anzusprechen. Seit 6 Monaten bin ich schmerzfrei. Danke!

Indikation: Gewichtsreduktion

Caren Miller, Potsdam

Liebe Frau Hanf-Dressler,
am xx.08. war ich bei Ihnen zur Hypnose.
Am 1.10. hatte ich bereits 6 kg abgenommen, ich konnte es gar nicht glauben. Danach bis Weihnachten nochmal 5 kg!

Indikation: Flugangst, Sozialphobie

Mario N., Schwanebeck

Hallo Nikolai,
ich wollte mich noch einmal für deine Hilfe vor meiner New York-Reise bedanken und dir, wie versprochen mein Feedback dazu geben.
Zum Glück habe ich allen Ängsten, die vor der Reise und auch noch auf dem Flughafen auftraten, standghalten. Sonst hätte ich wohl nie erfahren, wie toll diese Stadt ist.
Es war das wohl größte Erlebnis meines Lebens und ich bin froh diese Reise allein gemacht zu haben. Nur so war ich mittendrin und konnte New York erleben und genießen ohne auf jemanden Rücksicht nehmen zu müssen. Außerdem hätte ich sonst nie diese tollen Menschen kennengelernt, die trotz des kurzen Aufenthalts zu echten Freunden geworden sind.
Abschließend kann ich nur sagen, dass ich nicht zuletzt auch durch deine Hilfe 6 unvergessliche Tage verbringen durfte, die mich auch perönlich um ein vielfaches weiter gebracht haben. Ich könnte sofort wieder in den nächsten Flieger steigen :)
I ♥ NY
Ich hoffe wir sehen oder hören uns bald mal wieder. Grüße, M.

Indikation: Gewichtsreduktion, Fokus Schokoladensucht

Liane Wildner, Berlin

Hallo liebe Katharina,

Ich war im März bei Dir. Durch die Hypnose will ich mein Gewicht minimieren. Und, was soll ich Dir sagen? Ich habe, Dank Deiner Hilfe, schon 4,5 Kilogramm abgenommen. Vorher hatte sich nichts bewegt. Mein Problem war es, dass ich nie mehr als ein Kilo verlor und dann die Sucht nach der Schokolade. Es war schlimm. Mit 92kg/158cm kam ich zu Dir. Außerdem kaufte ich mir eine neue Waage,die zeigte 90kg an. Diese habe ich zum letzten Mal gesehen, denn heute wiege ich 85,5 Kilogramm. Das macht mich richtig glücklich. Vielen Dank. Du hast mir die Gefühle, die alle mit der Schokolade verbunden waren, getrennt. Dadurch kann ich jetzt auch auf diese verzichten. Meine Ernährung habe ich schon umgestellt. Ich trinke mehr Selterwasser und esse fast nur noch Vollkornbrot und mehr Obst. Das Essen kaue ich auch viel langsamer. Ich halte Dich auf dem Laufenden. Hab vielen Dank. Alles Gute auch für Dich. Liebe Grüße, Liane

Indikation: Gewichtsreduktion / Fokus Süßigkeiten

Sabine Räsche, Berlin

Guten Abend Herr Hanf-Dressler,
nun sind fast 4 Wochen vergangen als ich bei Ihnen war. Ich habe in den letzten Wochen gar nichts Süßes gegessen und hatte auch kein Verlangen danach. Abgenommen habe ich ca. 2 Kilo und meine Ernährung stelle ich nach und nach um.

 

Das Hypnos-Team ist mit verschiedenen deutschen und internationalen Fach-Organisationen verbunden. Nikolai Hanf-Dressler ist im Dezember 2016 für 5 Jahre in die Prüfungskommission des Berufsverbandes der Hypnosetherapeuten ernannt worden.

american-board-hypnotherapy freie-gesellschaft-hypnosebundesverband-hypnoseinstitute-clinical-hypnotherapy-psychotherapynational-guilde-of-hypnotherapy deutscher-verband-hypnoseBerufsverband-Hypnosetherapeuten_logo_Schriftzug

Hypnos CD- und Buch-CoverLernen Sie das im Ullstein-Verlag erschienene Buch sowie die Audio-CD der Leiter des Hypnos®-Zentrums kennen.

Mehr Infos zum Angstfrei-Buch

Mehr Infos zur Trance-CD