Stress

stressWir möchten Sie auf dieser Seite die Auswirkungen mentalen Stresses informieren sowie einen Einblick darin vermitteln, auf welche Weise und unter welchen Umständen eine Hypnosetherapie an unserer Praxis für Sie sinnvoll sein kann.

Auch Gedanken verbrauchen Energie, genauso wie ein Marathonlauf.
(Dr. Bruce Lipton, Zellbiologe, in ‚Biology of Beliefs‘)

Dauer-Stress macht krank, dumm, dick und depressiv

Dieses Statement mag provokant und überzogen klingen. Doch wenn wir uns mit dem ursprünglichen Sinn der körperlichen Stressreaktion beschäftigen und diesen mit unserer heutigen Lebensrealität abgleichen, stellen wir fest: Stress bedeutet, das Gesamtsystem Körper in den Modus der Selbstverteidigung zu schalten. Dieser Selbstverteidigungs-Modus hat die Aufgabe, den Menschen für einen kurzen, abgegrenzten Zeitraum in einen physischen und psychischen Extrem-Zustand zu versetzen, der Kampf oder Flucht ermöglicht. Was geschieht nun in unserem Körper, damit wir kämpfen oder fliehen können? Die sogenannte Hypothalamus-Hypophysen-Nebennierenrinden-Achse wird aktiviert. Dieses Informations-Leitsystem sorgt dafür, dass folgende physiologische Veränderungen augenblicklich einsetzen:

1. Die Blutgefäße in den Eingeweiden ziehen sich zusammen.

Der Verdauungstrakt – normaler Weise besonders gut mit Blut versorgt – wird dadurch quasi lahmgelegt. Das Blut versorgt nun vorrangig unsere Arme und Beine – diese konnte der Urmensch fürs Kämpfen und Fliehen besser gebrauchen als seinen Darm. Ein kurzes Innehalten der lebenserhaltenden Vorgänge Verdauung, Absorption und Ausscheidung stellt auch kein Problem dar. Zellwachstum und Bildung von Energiereserven können für die Dauer von Minuten gefahrlos vernachlässigt werden. Bleibt dieser Ausnahmezustand aber über Monate und Jahre der dominante Modus unseres Körpersystems, ist er tödlich.

2. Das Immunsystem wird unterdrückt.

Warum? Weil unser Körper nicht gut gleichzeitig gegen innere und äußere Feinde kämpfen kann. Er muss sich entscheiden: Bakterien und Viren attackieren oder alle Kräfte in den rettenden Sprint bis zur nächsten sicheren Höhle investieren. Unsere Fähigkeit zur Krankheitsabwehr ist daher extrem gemindert, wenn unser System Stress wahrnimmt.

3. Unser logisches Denken wird beschränkt, unsere Intelligenz reduziert.

Warum? Weil Kampf und Flucht reflexhaft ablaufen müssen, um effektiv zu sein. Um die reflexhafte Aktivität des Hinterhirns zu steigern, wird eine andere Hirnregion geringer versorgt: Die vordere Großhirnrinde, Sitz unseres bewussten Denkens und willentlichen Handelns. Studien belegen, wie stark diese eigentlich als lebensrettend konzipierte Prioritätenumverteilung im Gehirn unsere bewusste Wahrnehmung mindert und unsere Intelligenz reduziert.

Und wenn der Stress einmal für eine kurze Weile nachlässt, setzt das nächste Phänomen ein:

4. Heißhunger auf kalorienhaltige Lebensmittel setzt ein.

Nachdem während der Stresswelle der Körper von Adrenalin überschwemmt wird, kommt es nach Absinken des Adrenalinspiegels zum drastischen Anstieg des Cortisolspiegels. Cortisol hat die Funktion, dem Gehirn Hunger zu signalisieren. Auf diese Weise sorgt es dafür, dass die verlorenen Kraftvorräte wieder aufgefüllt werden. Das ist auch sehr sinnvoll, wenn der Entspannung einen tatsächliche körperliche Anstrengung im Sinne des Kampf-oder-Flucht-Konzeptes vorausging.

Doch die Art von Stress, die Menschen in unserer Gesellschaft heute vorrangig erleben, ist nicht körperlich fordernder Natur – sie ist mental. Der amerikanische Zellbiologe Dr. Bruce Lipton beschreibt das Phänomen folgender Maßen: „Wir leben in einer Welt des ‚Auf die Plätze – fertig’. Immer mehr Untersuchungen weisen darauf hin, dass unser angespannter Lebensstil gesundheitsschädlich ist. Unsere täglichen Stressfaktoren aktivieren ständig unsere HHN-Achse und versetzen den Körper in Aktionsbereitschaft. Im Gegensatz zu dem Sportler, der seine Anspannung dann in körperliche Aktivität umsetzen kann, werden wir den durch Angst und Sorgen erzeugten Stress niemals ganz los. Beinahe jede der weit verbreiteten Zivilisationskrankheiten wird mit chronischem Stress in Verbindung gebracht.“

5. Ist das Gehirn dauerhaftem Stress ausgesetzt, kann dies das Entstehen von Depressionen begünstigen.

Entspannung macht gesund, klug, schlank und glücklich

Ja! Ein Lebensstil, der gegründet ist auf der Balance zwischen Anspannung und Entspannung, Geben und Nehmen ist die effektivste Kur zur Vorbeugung oder Korrektur bei stressbedingten körperlichen und seelischen Beschwerden. Die EHT®-Hypnotherapie kann Menschen mit dem Wunsch nach mehr Balance vielfältige Behandlungsansätze bieten. Unabhängig davon, ob bereits eine Symptomatik durch Dauer-Stress entstehen konnte oder der Entstehung einer solchen vorgebeugt werden soll.

  • Blockaden können oft innerhalb von Sekunden energetisch aufgelöst werden.
  • Blockierende Glaubenssätze können aufgebrochen und in ein kraftvolles, authentisches Selbstbild transformiert werden.
  • Zieldefinition: Finden Sie heraus, was es ist, das Sie wirklich inspiriert! Denn das ist es auch, womit Sie glücklich und erfolgreich sein werden.
  • Zielfokussierung: Verleihen Sie Ihrer Vision Kraft, indem Sie Ihre Kräfte bündeln! Lernen Sie, Ballast abzuwerfen und arbeitseffiziente Zustände der Einsgerichtetheit zu nutzen!
  • Unangebrachte Ängste und Unsicherheiten ein für alle mal zu den Akten legen.
  • Belastende emotionale und gedankliche Altlasten entsorgen.
  • Kommunikative Beschränkungen energetisch befreien; effektiv und authentisch kommunizieren.
  • Tiefe neuronale Entspannung während der hypnotischen Trance fördert auf effektive und natürliche Weise die Erholung des belasteten Organismus‘ sowie der Psyche, Sie können neue Kraft gewinnen.
  • EHT®-Direct-Drive – die sitzungs-flankierende Selbsthypnose!
    Die durch die HYPNOS®-Therapeuten entwickelte Selbsthypnosetechnik EHT®-Direct-Drive ist eine in vielen Fällen hocheffektive Technik zur körperlichen und geistigen Selbstbeeinflussung. So können eigene Suggestionen in hypnotischer Trance im Unterbewusstsein verankert und dadurch oftmals anhaltende Resultate erzielt werden. Durch einen in Tiefentrance geankerten Befehl und ein eigens hierfür entwickeltes Trainingsmodul innerhalb der ersten zwei Sitzungen ist es möglich, eine Art „Hypnose-Reflex“ zu etablieren.
    So werden Sie sich – ein optimales Einhalten des Übungsplanes vorausgesetzt – an jedem Ort in jeder Situation in tiefe Hypnose und sogar in Wachhypnose versetzen können.
    Unsere Erfahrung zeigt, dass diese Methode einen deutlich verbesserten Zugriff auf innere Potenziale ermöglicht.
  • Moderne energetische Techniken könenn den Energiefluss harmonisieren und emotionale Blockaden wie Wut, Angst, Scham lösen; Gefühle von Minderwertigkeit, Ohnmacht, Leistungsdruck, Schuld lassen sich oft hervorragend bearbeiten
  • Daraus resultierend kann der Umgang mit einer Belastungssituation erheblich verbessert werden, Konflikte können sich legen
  • Stärkung der Ressourcen: Durch ein Verbundensein mit kraftvollen psychischen Ressourcen entsteht eine Veränderung des Wahrnehmungs-Kontextes: Angespanntheit kann Gelassenheit weichen, aus Nervosität darf Vorfreude und Kraft erwachsen
  • Ein möglicherweise vorhandener unbewusster Sekundärgewinn (Vorteil, der einem Menschen in seiner Umwelt durch die Problemsituation entsteht) kann aufgedeckt und transformiert werden
  • Schuldgefühle, Selbstzweifel und unbewusste Selbstbestrafungstendenzen können effektiv bearbeitet werden

Ihre Therapie

Therapiedauer

Bei der EHT®-Hypnosetherapie handelt es sich um eine zeitlich klar begrenzte Therapie.
Für die beschriebene Indikation ist Ihre Therapiedauer in der Regel auf 3 bis 8 Sitzungen begrenzt.
Jede dieser Sitzungen umfasst 2 Therapiestunden sowie nach individueller Abstimmung eine einstündige Energetisierung, welche die Regeneration und Reintegration unterstützt.
Für Klienten, die aus anderen (Bundes-)Ländern anreisen, besteht u.U. die Möglichkeit, jeweils 2 Sitzungen an einem Tag durchzuführen.
Der therapeutische Prozess wird durch telefonische Betreuung zwischen und nach den Sitzungen begleitet.

Unsere Leistungen

  • EHT®-Intensiv-Sitzung zur Steigerung der Entspannungsfähigkeit
    • Inklusive Ihrer kostenfreien telefonischen Nachbetreuung
    • Inklusive Ihrer individuellen Arbeitsmaterialien und EHT®-Hypnose-CDs
    • EHT®-Hypnose
    • EFT, DMT, TAT, EMDR, NAEM, NLP, Time-Line-Therapy u.a. – je nach Problematik
    • zusätzliche Vermittlung kraftvoller Selbsthilfetechniken, u.a.:
  • EHT®-Direct-Drive- die sitzungs-flankierende Selbsthypnose!
    Die durch die Hypnos®-Therapeuten entwickelte Selbsthypnosetechnik EHT®-Direct-Drive ist eine in vielen Fällen hocheffektive Technik zur körperlichen und geistigen Selbstbeeinflussung. So können eigene Suggestionen in hypnotischer Trance im Unterbewusstsein verankert und dadurch oftmals anhaltende Resultate erzielt werden. Durch einen in Tiefentrance geankerten Befehl und ein eigens hierfür entwickeltes Trainingsmodul innerhalb der ersten zwei Sitzungen ist es möglich, eine Art „Hypnose-Reflex“ zu etablieren. So werden Sie sich – ein optimales Einhalten des Übungsplanes vorausgesetzt – an jedem Ort in jeder Situation in tiefe Hypnose und sogar in Wachhypnose versetzen können. Unsere Erfahrung zeigt, dass diese Methode einen deutlich verbesserten Zugriff auf innere Potenziale ermöglicht.

Das Hypnos-Team ist mit verschiedenen deutschen und internationalen Fach-Organisationen verbunden.

american-board-hypnotherapy freie-gesellschaft-hypnosebundesverband-hypnoseinstitute-clinical-hypnotherapy-psychotherapynational-guilde-of-hypnotherapy deutscher-verband-hypnose

Hypnos CD- und Buch-CoverLernen Sie das im Ullstein-Verlag erschienene Buch sowie die Audio-CD der Leiter des Hypnos®-Zentrums kennen.

Mehr Infos zum Angstfrei-Buch

Mehr Infos zur Trance-CD